CEO
State­ments

Marc Bürki, woran denken Sie bei folgenden Schlüssel­wörtern?

REKORDZAHLEN

REKORDZAHLEN

Ein Nettoertrag von CHF 472 Mio. und ein Vorsteuer­gewinn von CHF 223 Mio. − auf diese Ergebnisse dürfen wir stolz sein. Die Rekord­zahlen wider­spiegeln das grosse Engagement unserer 952 Mitarbeitenden und das hohe Vertrauen unserer Kunden, die bei Swissquote Vermögens­werte von mehr als CHF 55 Mrd. halten.

PARTNERSCHAFTEN

PARTNERSCHAFTEN

PARTNERSCHAFTEN

PARTNERSCHAFTEN

Wenn wir unsere Ziele mit Partnern besser und schneller erreichen können, haben wir keine Berührungs­ängste. Mit PostFinance haben wir die völlig neuartige Finanz-App Yuh lanciert. Seit Anfang 2022 bieten wir mit der Luzerner Kantonal­bank standardisierte Online-Hypotheken zu besonders attraktiven Konditionen an. Und schliesslich assistiert Swissquote auch beim Tore­schiessen, denn wir sind jüngst eine dreijährige Partner­schaft mit der UEFA eingegangen.

KRYPTOWÄHRUNGEN

Wir haben immer daran geglaubt, dass die Nachfrage nach Krypto­währungen wächst. Mittler­weile können unsere Kunden mehr als 25 virtuelle Währungen handeln, was Swissquote zur Bank mit dem breitesten Krypto­angebot in der Schweiz macht.

VERTRAUEN

VERTRAUEN

VERTRAUEN

Wir nutzen die Digitalisierung, um weltweit die fortschrittlichste und intuitivste Online-Bank zu werden. Dabei sind wir uns immer bewusst, dass wir das nur schaffen, wenn man uns vertraut. Vertrauen ist das Fundament für die Beziehungen mit allen unseren Stake­holdern.

Brief an unsere Aktionäre

Das Jahres­ergebnis von Swissquote bestätigt, dass 2021 ein Rekordjahr für das Unter­nehmen war. Die starke Wachs­tums­dynamik auf der Kunden­seite ermöglichte es, die ursprünglich für 2024 angesetzten mittel­fristigen Gewinn­ziele schon Ende 2021 zu verwirklichen. Der Betriebs­ertrag stieg im Vorjahres­vergleich um 38.2 Prozent auf CHF 471.8 Mio., während der Vorsteuer­gewinn rekord­hohe CHF 223.3 Mio. erreichte (die Ziel­vorgabe für 2024 lag bei CHF 200 Mio.). Dies entspricht einer Steigerung um 111.4 Prozent. Die Profitabilität nahm, dank höherer Handels­volumen und einer starken Zunahme der Kunden­konten (+77’599), mit einer Vorsteuer­gewinn­marge von 47.3 Prozent deutlich zu. Der organische Netto-Neugeld­zufluss erreichte einen historischen Höchst­stand von CHF 9.6 Mrd., während das Kunden­vermögen auf CHF 55.9 Mrd. stieg. Anlässlich der General­versammlung wird der Verwaltungsrat eine Dividenden­erhöhung von CHF 1.50 je Aktie auf CHF 2.20 je Aktie (46.7 Prozent) beantragen.

Ein weiteres Jahr mit Ertragsrekorden

Mit CHF 471.8 Mio. (CHF 341.3 Mio.) erreichte der Betriebs­ertrag einen neuen Rekord. Im Vorjahres­vergleich beträgt der Anstieg 38.2 Prozent. Der Netto­kommissions­ertrag stieg um 62.5 Prozent auf CHF 263.2 Mio. (CHF 162.0 Mio.) aufgrund des starken Wachstums der Handels­konten und der intensiveren Handels­tätigkeit. Vor allem Krypto-Anlagen wurden eifrig gehandelt, da diese Anlage­klasse sowohl bei privaten als auch bei institu­tionellen Anlegern zunehmend Anklang findet. Der Netto­handels­ertrag steigerte sich um 21.7 Prozent auf CHF 192.8 Mio. (CHF 158.4 Mio.). Erwartungs­gemäss ging der Netto­zins­ertrag um 24.6 Prozent auf CHF 15.8 Mio. (CHF 21.0 Mio.) zurück. Diese Entwicklung lässt sich auf das kontinuierlich negative bzw. Tiefzins­umfeld zurückführen.

Betriebsaufwand entspricht den Wachstums­vorgaben

Mit CHF 247.5 Mio. (CHF 211.7 Mio.) lag der Betriebs­aufwand um 16.9 Prozent über dem Vorjahr, haupt­sächlich aufgrund des Anstiegs der Lohn- und Lohn­neben­kosten sowie des Marketing­aufwands. Im Jahr 2021 leitete Swissquote eine Reihe von ehrgeizigen Initiativen ein, um die Marke Swissquote auch ausserhalb der Schweiz stärker zu positionieren: Beispiele für diese Initiativen sind dreijährige das Sponsoring der UEFA Europa League und der UEFA Europa Conference League. Ende 2021 waren 952 Mitarbeitende für Swissquote tätig (+18.3 Prozent).

Reingewinn über den Erwartungen

Die Kombination von Erträgen und Aufwendungen führte zu einem Anstieg des Vorsteuer­gewinns um 111.4 Prozent auf CHF 223.3 Mio. (CHF 105.6 Mio.) und letztendlich zu einer Vorsteuer­gewinn­marge von 47.3 Prozent (30.9 Prozent) für das Berichtsjahr 2021. Der Reingewinn vervielfachte sich auf mehr als das Doppelte (CHF 193.1 Mio. vs. CHF 91.0 Mio. im Vorjahr). Dies ist das Ergebnis eines starken organischen Wachstums und eines diversifizierten und innovativen Produkt­angebots, dank dem Swissquote ihren technologischen operationellen Vorsprung nutzen konnte.

Solide Kapital­ausstattung und Dividenden­erhöhung

Swissquote ist es gelungen, ihre ausge­zeichnete Profitabilität und ihr organisches Wachstum mit einer starken Kernkapital­quote von 26.2 Prozent zu verbinden. Per Jahresende 2021 weist Swissquote eine solide und gut kapitalisierte Bilanz von CHF 9’053.8 Mio. auf. Das Eigenkapital erhöhte sich um 39.8 Prozent auf CHF 615.5 Mio. (CHF 440.2 Mio.). Anlässlich der General­versammlung vom 6. Mai 2022 wird der Verwaltungsrat eine Dividenden­erhöhung von CHF 1.50 je Aktie auf CHF 2.20 je Aktie (46.7 Prozent) beantragen.

Rekordhoher organischer Netto-Neugeldzufluss und Wachstum des Kundenvermögens

Der Netto-Neugeld­zufluss setzte 2021 sein Wachstum fort und erreichte CHF 9.6 Mrd. (CHF 5.3 Mrd.). Dieser Trend lässt sich einerseits auf die inter­nationale Expansion von Swissquote zurückführen (52 Prozent des Neugelds stammte von Kunden mit Wohnsitz im Ausland), andererseits auf die einzig­artige Positionierung von Swissquote im Mass-Affluent-Segment. Das Kunden­vermögen stieg dank des Netto-Neugeld­zuflusses und des positiven Marktumfelds um 40.5 Prozent auf CHF 55.9 Mrd. (CHF 39.8 Mrd.). Das Durchschnitts­depot pro Kunde beläuft sich somit auf den gesunden Wert von über CHF 110’000. Die Gesamtzahl der Konten stand Ende 2021 bei 487’847 (+18.9 Prozent).

Benelux als zweiter Heimmarkt

Mit der Übernahme der Keytrade Bank Luxembourg hat Swissquote ihre Position als Marktführerin in den Bereichen Online-Handel und Online-Anlagen in den Benelux-Ländern weiter ausgebaut. Die Transaktion dürfte im ersten Halbjahr 2022 abgeschlossen werden; sie wird Swissquote etwas über 8’200 Neukunden und EUR 1.7 Mrd. an Kunden­vermögen zuführen. Mit dieser Übernahme bestätigt Swissquote ihre ehrgeizige Expansions­strategie in Europa sowie generell ausserhalb der Schweiz.

Corporate Governance und Vergütung

Im Verlauf des Berichtsjahrs baute Swissquote ihren Aktionärs­dialog aus und strukturierte ihn weiter, um Fragen der Corporate Governance, Vergütung und Nachhaltig­keit zu erörtern. Alle genannten Punkte wurden überprüft und evaluiert. Dies war die Grundlage für Verbesserungen der Offen­legungs­praxis sowie für eine Reihe von Beschlüssen zur Stärkung des Rahmen­werks und der Richtlinien.

Nach Überprüfung sämtlicher Anmerkungen zum Long Term Incentive Plan (LTIP) für die Geschäfts­leitung beschloss der Verwaltungsrat, den Aktien­optionsplan beizu­behalten, da er der Über­zeugung ist, dass der Plan ein angemessener Anreiz für die weitere Wert­schöpfung in einem Wachstums­unter­nehmen darstellt – voraus­gesetzt, der Aus­übungs­preis liegt im Zeitpunkt der Zuteilung über dem Marktpreis des Basis­werts. Um jedoch die Erwartungen unserer Investoren noch besser abzudecken, wird die Sperrfrist der Aktien­optionen der Geschäfts­leitung ab 2022 auf drei Jahre harmonisiert. Zudem gelten neu Ober­grenzen (Caps) für den LTIP.

In Bezug auf den Short Term Incentive Plan (STIP) zugunsten der Geschäfts­leitung kann festge­halten werden, dass die im letzten Vergütungs­bericht eingeführten Anpassungen zur Erhöhung der Transparenz bei Erreichen der Geschäfts­leitungs­ziele von den Investoren gut aufge­nommen wurden. Im Vergütungs­bericht 2021 wurde die Transparenz durch Aufnahme einer umfassenden Liste der Ziel­vorgaben, ihrer Gewichtung und der nach Zielen und Ziel­kategorien gegliederten Leistungen weiter erhöht.

Wir wissen das aktive und auch zeitliche Engagement unserer Aktionärinnen und Aktionäre sehr zu schätzen. Diesen Austausch möchten wir weiter­führen und in Zukunft weiter ausbauen.

Verstärkter Fokus auf ESG-Ziele

Das letzte Jahr stand im Zeichen der Veröffentlichung unseres ersten Nach­haltig­keits­berichts. Im aktuellen Berichtsjahr nutzen wir die Zeit für Gap-Analysen und für die Umsetzung weiterer Mass­nahmen zur Erreichung unserer Nach­haltig­keits­ziele. Für das Jahr 2022 hat der Verwaltungsrat eine höhere Gewichtung (15 Prozent) der ESG-Vorgaben im Rahmen der Ziel­setzungen für die Geschäfts­leitung beschlossen. Diese Entscheidung des Verwaltungsrats bestätigt die Relevanz von ESG für Swissquote.

Covid-19

Generell hat sich die Covid-19-Pandemie nicht negativ auf Swissquote ausgewirkt. Obwohl das verstärkte Kunden­interesse und die höheren Handels­volumen dem Betriebs­ertrag und Vorsteuer­gewinn Auftrieb verliehen, geht der Verwaltungsrat in diesem Zusammen­hang von einem marginalen positiven Effekt aus. Im Jahr 2021 wurden keine Subventionen der öffentlichen Hand in Anspruch genommen. Es waren weder Kündigungen noch Kurzarbeits­mass­nahmen erforderlich. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeitenden haben für uns oberste Priorität. Dies gilt auch für die Sicher­stellung einer hochgradig zuverlässigen IT-Ausstattung für die Arbeit im Homeoffice.

Ausblick für 2022

In den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres setzte sich das starke Kunden­wachstum mit CHF 1.4 Mrd. an Netto-Neugeld fort. Das Wachstum von Swissquote dürfte das derzeit schwierige Markt­umfeld kompensieren. Trotz der aktuellen geopolitischen Unsicher­heiten geht Swissquote davon aus, dass sich ihr sehr erfolg­reiches Geschäftsjahr 2021 wiederholen lässt. Für 2022 wird mit einem Betriebs­ertrag von CHF 475 Mio. (+0.7%) und einem Vorsteuer­gewinn von CHF 225 Mio. (+0.7%) gerechnet.

Dank

Im Namen des Verwaltungsrats und der Geschäfts­leitung danken wir unseren Kundinnen und Kunden, die mit der aktiven Nutzung unserer Plattform und den vielfältigen, sachkundigen Feedbacks entscheidend zum geschäftlichen Erfolg und damit zur lang­fristigen Solidität und Weiter­entwicklung von Swissquote beitragen. Ihre Anregungen und Wünsche, aber auch ihre Kritik sind uns sehr wichtig und bringen uns weiter. Zudem möchten wir in diesem ausser­gewöhnlichen Jahr unseren Aktionärinnen und Aktionären für ihr Vertrauen danken. Allen Mitarbeitenden danken wir für ihr persönliches Engagement und die Bereitschaft, immer wieder Ausser­ordentliches zu leisten. Und schliesslich gilt unser Dank auch unseren Kooperations­partnern, die uns beim Ausbau unseres Geschäfts stets kompetent unterstützen.

Markus Dennler
Präsident des Verwaltungsrats
Marc Bürki
CEO

Highlights 2021

Mär

Rekordergebnis und Gewinn­verdoppelung bis 2024

Swissquote weist für das Geschäfts­jahr 2020 erstmals über 400ʼ000 Konten aus und verzeichnet Kunden­vermögen im Rekord­wert von CHF 39.8 Mrd. Der Vorsteuer­gewinn hat sich mehr als verdoppelt.

Apr

21 Krypto­währungen

Neben den wichtigsten zwölf Krypto­währungen können Anleger auch Aave, Algorand, Cardano, Compound und Cosmos sowie Filecoin, Maker, Uniswap und yearn.finance handeln. Mit derzeit 21 handel­baren virtuellen Währungen ist Swissquote die Bank mit dem umfassendsten Angebot im Krypto­währungs­handel in der Schweiz.

Mai

Yuh ist da

Am Dienstag, 11. Mai 2021, stellen Swissquote und PostFinance ihre gemein­same Digital-Finance-App Yuh vor. Die gemein­sam ent­wickelte Finanz-App umfasst Features, die man bis dato von keinem vergleich­baren Service in der Schweiz kennt. Mit der Yuh-App kann man mit dem Smart­phone bezahlen oder sparen und in mehr als 100 der weltweit populärsten Aktien, in ETFs, Trend­themen oder zahlreiche Krypto­währungen investieren.

Jun

Luzerner Kantonal­bank wird Partner im Hypo­thekar­geschäft

Swissquote kündigt an, dass die Luzerner Kantonal­bank (LUKB) ab 1. Januar 2022 exklusiver Partner für Hypo­theken wird. Die beiden Banken bieten gemeinsam Online-Hypo­theken zur Finanzierung von Eigen­heimen und zur Hypo­theken-Ablösung an. Durch eine standardi­sierte Produkt­gestaltung und auto­matisierte Prozesse wird die Abwicklung besonders einfach und schnell sowie zu attraktiven Konditionen erfolgen.

Aug

Rekord-Halbjahres­ergebnis

Swissquote kommuniziert für das erste Halbjahr 2021 einen Netto­ertrag von CHF 264.4 Mio., was gegen­über der Vorjahres­periode einem Plus von 64.5% entspricht. Der Vorsteuer­gewinn steigt sogar um 130.4% und erreicht CHF 134.6 Mio. Nach einem Netto-Neugeld­zufluss von CHF 4.9 Mrd. in den ersten sechs Monaten belaufen sich die Kunden­vermögen per 30. Juni 2021 auf rekord­hohe CHF 50.2 Mrd. Über 40% des organischen Wachs­tums der Kunden­vermögen geht auf das Konto inter­nationaler Kunden.

Sep

Swissquote wird Sponsor der UEFA

Swissquote und die UEFA verein­baren eine drei­jährige Partner­schaft. Der Vertrag umfasst unter anderem Banden­werbung und Hospitality an allen 282 Saison-Spielen der UEFA Europa League und der neuen UEFA Europa Conference League. Mit ihrer Präsenz in den Fussball­stadien will Swissquote ihre Marken­bekannt­heit aus­bauen und das weitere Wachs­tum unter­stützen.

Geschaf­fene
Werte

Swissquote ist bestrebt, für alle Stakeholder einen nachhaltigen Mehrwert zu schaffen. Erfahren Sie, was wir im Jahr 2021 getan haben.

Mitarbeitende

Erwartungen und Leistungen

Swissquote als attraktiver und vertrauens­voller Arbeit­geber in der Finanz­branche

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Faire, wettbewerbs­fähige und performance­abhängige Vergütung
  • Inspirierendes Arbeits­umfeld
  • Ausser­ordentliche Work-Life-Balance (Teilzeitarbeit und Homeoffice seit vielen Jahren praktiziert)
  • Förderung und Entwicklung individueller Fähigkeiten sowie fortlaufende Schulungen und Fortbildung
  • Vielfältige Karriere­möglichkeiten

Respekt und Aner­kennung, Vielfalt

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Gleiche Chancen für alle Mitarbeitenden
  • Fair-ON-Pay-Zertifikat für Lohn­gerechtigkeit 2021 erhalten
  • Unabhängig von Alter, Nationalität, Kultur, Sprache oder Hinter­grund sind alle Mitarbeitenden bei Swissquote will­kommen. Wir akzeptieren unsere Unter­schiede und sehen Vielfalt als wertvolles Gut.

Hoher Grad an Arbeits­zufrieden­heit/Motivation/Mitarbeiter-Engagement

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Regelmässige Mitarbeiter­treffen sowie Frage- und Antwort­runden mit der Geschäfts­leitung
  • Jährliche Umfrage zur Mitarbeiter­motivation: Mehr als 81 Prozent der Teil­nehmer gaben an, trotz der durch die Pandemie verursachten schwierigen Situation hoch motiviert zu sein
  • Glassdoor-Ranking auf vier von fünf möglichen Punkten gesteigert

Kunden

Erwartungen und Leistungen

Einzigartiges Kunden­erlebnis und ausge­zeichnete Bank­dienst­leistungen

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Lancierung der digitalen Finanz-App Yuh zusammen mit PostFinance
  • Zugang zu über 3 Millionen Produkten
  • Attraktives Angebot für Online-Hypotheken zusammen mit der Luzerner Kantonalbank
  • Erweiterung des Handels auf 25 Krypto­währungen
  • Der Net Promoter Score (NPS) hat sich in der Studie 2021 nochmals verbessert
  • Ein Zufriedenheitsgrad von 5.9 (von max. 7.0) in der inter­nationalen Kunden­zufriedenheits­umfrage

Zweck­dienliche und trans­parente Gebühren­struktur

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Wettbewerbsfähige Preise ab CHF 9.–
  • Trades zu festen Pauschalgebühren (Flat Fee Trades)
  • Keine Konto­führungs­gebühren

Stabiles System, leichter und sicherer Zugang

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Schutz der Kunden­daten mit dem höchsten verfügbaren Grad an Informations­sicherheit
  • Entwicklung einer fort­schrittlichen Geschäfts­kontinuitäts­strategie

Gesellschaft und Umwelt

Erwartungen und Leistungen

Soziale Ver­ant­wor­tung und Inte­grität; Unter­stützung des lokalen Umfelds

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Sponsoring von örtlichen Veranstaltungen
  • Mitgliedschaft in Universitäts- und Verbands­gremien wie EPFL, Fondation pour l’innovation technologique (FIT), Center for Digital Trust (C4DT), PubliBike (E-Bike-Station in Gland)
  • Spenden an wohltätige Organisationen (z. B. «Trade for Good»-Kampagne mit Caritas Schweiz)

Nach­haltig­keit

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Umsetzung und Veröffentlichung eines vollständigen Nach­haltig­keits­berichts gemäss GRI-Standards (Kern-Option)

Erfassung und Bericht­erstattung über den Fort­schritt bei den Umwelt­auswirkungen

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Steigerung unserer CO2-Einsparungen um etwa 7 Tonnen pro Jahr über zehn Jahre
  • Papierverbrauch reduziert (indem Kunden die Möglichkeit geboten wird, Konten vollkommen digital zu eröffnen)
  • Optimierung von Serverstandorten, um den Kühlungs­bedarf zu reduzieren
  • Modernisierung des Beleuchtungs­systems, um den Strom­verbrauch zu senken

Finanzwelt

Erwartungen und Leistungen

Steigender Aktien­kurs

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Kurs der Aktie von Januar bis Dezember 2021: +126 Prozent

Nach­haltige Renditen, attraktive Dividenden

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Gewinn pro Aktie 2021: CHF 12.96 (entspricht einem Zuwachs von 111.6% gegenüber 2020)

Trans­parente Kommuni­kation und ver­trauens­würdige Investoren­beziehungen

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Halbjährliche Präsentation der Finanz­ergebnisse
  • Generalversammlung
  • Roadshows für Investoren
  • Persönliche Einzel­gespräche mit Investoren

Operative Exzellenz und über­durch­schnittliche Wachs­tums­rate

Von Swissquote geschaffene Werte im Jahr 2021

  • Gesamtanzahl der Konten stieg um 18.9 Prozent
  • Nettoertrag stieg um 48.9 Prozent auf CHF 472.5 Millionen
  • Reingewinn stieg um 112.2 Prozent auf CHF 193.1 Millionen