Swissquote Geschichte

Der aktuelle Tätigkeitsbereich ist das Ergebnis einer historischen Entwicklung, deren zentrale Meilensteine nachfolgend zusammengefasst werden:

2019

  • Gründung der Swissquote Singapore Pte. Ltd mit Genehmigung der Finanzmarktaufsicht und Zentralbank in Singapur (Monetary Authority of Singapore, MAS). Kunden erhalten online Zugang zu neun weiteren Börsen im asiatisch-pazifischen Raum;
  • Kunden erhalten die Möglichkeit, Kryptowährungen von einem und an ein externes privates Wallet zu übertragen.

2018

  • Übernahme von Internaxx Bank SA in Luxemburg für den uneingeschränkten Zugang zum europäischen Markt (Abschluss im Jahr 2019);
  • Einführung der Multiwährungskreditkarte, mit der die Karteninhaber in zwölf Währungen einkaufen können.

2017

  • Erste Online-Bank, die den Handel mit fünf Kryptowährungen anbietet: Bitcoin, Bitcoin Cash, Ether, Litecoin und Ripple;
  • Einführung der ersten Trading-App mit virtueller Realität.

2016

  • Erste Schweizer Bank, die eine App für Apple TV anbietet.

2015

  • Globale Partnerschaft mit Manchester United, einer der beliebtesten Fussballmannschaften der Welt.

2014

  • Strategische Partnerschaft zwischen Swissquote und PostFinance, dem wichtigsten White-Label-Partner zum heutigen Zeitpunkt.

2013

  • Übernahme der MIG Bank Ltd, einem der weltweit führenden Forex-Broker mit Niederlassungen in London und Hongkong;
  • Swiss DOTS, ein neuer OTC-Service für den Handel mit derivativen Produkten.

2011

  • Swissquote und die Basellandschaftliche Kantonalbank bieten online Hypotheken an.

2010

  • Start des Swissquote Magazine;
  • neuer digitaler Anlageverwaltungsservice mit dem Robo-Advisor von Swissquote;
  • Übernahme von ACM Advanced Currency Markets Ltd, einem der grössten Devisenhändler mit Niederlassungen in Dubai.

2008

  • Start einer neuen Forex-Trading-Plattform;
  • Swissquote führt Sparkonten ein.

 2002–
2007

  • Marktkonsolidierung in der Schweiz (z. B. Übernahme der Consors (Schweiz) AG / Skandia Bank Switzerland).

2001

  • Online-Handel mit Anlagefonds;
  • Zugang zur SIX Swiss Exchange (damals SWX und Virt-X) und zu den US-Börsen NYSE, Nasdaq und AMEX.

2000

  • Swissquote Group Holding AG wird an der Schweizer Börse kotiert (Symbol: SQN);
  • die Swissquote Bank AG erhält eine Banklizenz.

1996

  • Die Finanzplattform Swissquote wird gegründet. Private Anleger können erstmals kostenlos auf die Echtzeitkurse sämtlicher an der Schweizer Börse gehandelter Wertpapiere zugreifen.